Конспект урока "Ӧsterreich als Reiseland" 8 класс


Themа: Ӧsterreich als Reiseland
Stunde 1
Die grossen Deutschen von Ӧsterreich. A. Mozart
Ziel der Stunde:
1.Коммуникативная: Aктивизировать употребление изученной лексики по
теме «Ӧsterreich als Reiseland» .Развивать у учащихся навыки и умения в
чтении, говорении, аудировании, письме. Развитие коммуникативных умений
в работе с презентацией по теме.
2.Информировать учащихся о жизни и творчестве великого австрийского
композитора А.Моцарта и его вкладе в развитие мировой классической
музыки.
3.Развивающая: Учить учащихся обмениваться мнениями о жизни и
творчестве А.Моцарта. Развивать умение понимать, осознавать особенности
творчества композитора с опорой на беседу на казахском, русском и
немецком языках.
4.Воспитательная: Воспитание стремления к самосовершенствованию,
целеустремленности, любви к классической музыке.
Anschaungsmittel : предметные картинки по теме урока, ИКТ, произведения
Моцарта, портрет Моцарта, таблиц для оценивания, магнитафон.
Der Stundenverlauf
I.Orgmoment: Das Gesprӓch über das Thema,Ziel der Stunde. Guten Morgen,
Kinder! Wir beginnen unsere Stunde. Wie geht es ihnen? Wer hat heute
Klassendienst? Der wievielte ist heute? Welcher Tag ist heute? Wer fehlt
heute?Wie ist das Wetter heute? Welche Jahreszeit ist heute? Heute arbeiten wir
am Thema : «Die grossen Deutschen von Ӧsterreich.Das Leben und Schaffen von
A.Mozart».Die Klasse wird in zwei Gruppen geteilt.
II. Mundgymnastik-Assoziagramm. Heute sprechen wir über den bekannten
Komponisten von Ӧsterreich-A.Mozart.Bitte hӧrt die Musik von A. Mozart an und
bereitet ein Assoziagramm zur Musik vor! ( Die Bilder liegen auf dem Tisch).
Was stellt ihr euch vor?
III.Phonetik.Wir wiederholen die Lexik zum Thema «Die grossen Komponisten
von Ӧsterreich»
1.der Komponist
2.Das Schaffen- ( mehr als 600 Werke)
3.Symbol der musikalischen Weltkultur.
3.wurde geboren ( in Salzburg) am 27.01.1756
4.komponieren
5.die Sinfonie, das Klavierkonzert
6.Das Hauptwerk- Rekwium
7.erobern-
8.das Talent
9.das absolute Gehӧr-абсолютный слух
10.das Massengrab-братская могила
11. wurde begraben am 05.12.1791
12.Seine Opern: «Dоn Juan», «Figaros Hochzeit», «Die Zauberflöte»; seine
Sinfonien, Lieder, Konzerte, Quartette werden auch heute auf allen Bühnen der
Welt aufgeführt und gespielt.
IV.Die Kontrolle der Hausarbeit. Zu Hause müsst ihr über das Leben und das
Schaffen von A.Mozart das Material vorbereiten.
V.Die Arbeit an der Prӓsentation.
1.Bekanntschaft mit der Prӓsentation.
2.Besprechung.
3.Die Fragen an der Tafel- Wo? Was? Wann? Warum? Wer? Wozu? Mit wem?
Wie ? ( in zwei Gruppen)
4. Die Fragen -Deutsch,Russisch,Kasachisch. ( in zwei Gruppen)
5.Klaster zur Prӓsentation ( in zwei Gruppen)
6.Sinkwein ( in zwei Gruppen)
7.der Lebensablauf von Mozart ( in zwei Gruppen)+ Sprecher. Das kann man an
der Tafel machen.
VI. Die Arbeit am Lesen.
a) das Lesen
b) das Verstehen
c) Plan zum Text
d) Fragen stellen und beantworten.
VII.Die Arbeit am Bild.( zum Thema)
VIII.Die Arbeit am Gesprӓch. Erzӓhlet den Text nach.
IX.Stundenende.
1. Reflexion. Was habt ihr Neues und Interessantes erfahren?
a) Die Tabelle von Eduard de Bone (+,-, interessant) .
b) Die Arbeit an der Tabelle -Die Erfolgstreppe.
c) Die Schüler kommentieren die Noten in der Gruppe. Sagen ihre Meinungen über
die Stunde.
d) Ihr habt heute sehr gut und fleissig gearbeitet. Die Leistungen in der Stunde.Ihr
habt folgende Noten bekommen (Die Noten kommentieren ).Ich bin mit eurer
Arbeit in der Stunde zufrieden.
2. Schreibt ihr die Hausaufgabe ein: Der Lebenslauf von Mozart . Die Stunde ist zu
Ende. Auf wiedersehen. Alles Gute.